Seite auswählen
Schön wars gestern auf der CREATIVA Dortmund! So viele nette Menschen zu treffen war ein gelungener Wochenabschluss (nächsten Mittwoch geht’s dann wieder weiter mit dem Bastelclub). Am Sonntag freue ich mich aber erst mal riesig auf Valeska Spickenbom QVC und unserer Show von 10-12 Uhr. Mit dabei sind wird unter anderem auch unsere neue Kollegin Brigitte, die wir einfach spontan zum Frühstück eingeladen haben und zu gewinnen gibt es auch noch was… Kurzum, es lohnt sich :-) Genießt das Wochenende!

Schön wars gestern auf der CREATIVA Dortmund! So viele nette Menschen zu treffen war ein gelungener Wochenabschluss (nächsten Mittwoch geht’s dann wieder weiter mit dem Bastelclub). Am Sonntag freue ich mich aber erst mal riesig auf Valeska Spickenbom QVC und unserer Show von 10-12 Uhr. Mit dabei sind wird unter anderem auch unsere neue Kollegin Brigitte, die wir einfach spontan zum Frühstück eingeladen haben und zu gewinnen gibt es auch noch was… Kurzum, es lohnt sich :-) Genießt das Wochenende!

via Carsten Bänsch QVC http://ift.tt/2piHk1e
Ihr Lieben, heute ist euer Glückstag, denn Su Vössing hat mal wieder ein Rezept spendiert und zwar aus einem Buch, welches es noch gar nicht gibt („Gesunde Sommerküche“, Becker Joest Volk Verlag). Viel Spaß mit dem leckeren Flammkuchen! Weltklasse-Flammkuchen mit Lachs Zubereitung 15–20 Minuten Ruhezeit 15 Minuten Backzeit 10 Minuten Für 2 Personen Für den Teig 100 g Dinkelmehl (Type 630) ½ TL Salz 1 EL Olivenöl Für den Belag 100 g Magerquark 100 g Crème fraîche 1 Eigelb (Größe M) 1 EL Olivenöl 10 g Dinkelmehl (Type 630) Meersalz 200 g Lauch (nur weiße Teile), in dünne Ringe geschnitten Zum Servieren 180 g geräucherter Lachs, klein geschnitten Ausserdem hitzebeständiges Backpapier Nudelholz 1 Einen Brotbackstein oder Pizzastein auf der mittleren Schiene platzieren, alternativ ein umgedrehtes Backblech auf die mittlere Schiene schieben, und den Backofen mindestens 20 Minuten auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2 Für den Teig das Dinkelmehl mit dem Salz in eine Schüssel oder auf die Arbeitsfläche geben, eine Mulde hineindrücken, Olivenöl und 50 g Wasser hineingießen, vermengen und gut durchkneten, bis der Teig sich schön zu einer Kugel formen lässt. Mit einem Küchentuch abdecken und 15 Minuten ruhen lassen – das ist wichtig. 3 Für den Belag Magerquark, Crème fraîche, Eigelb, Olivenöl und Dinkelmehl in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut durchrühren, dann etwas Salz in die Creme einarbeiten. 4 Den Teig am besten auf einem Bogen hitzebeständigem Backpapier mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen, sodass ein etwa 28 × 28 cm großes Rechteck entsteht. 5 Die Quarkcreme gleich­mäßig und bis zum Rand auf dem Teig verteilen, die Lauchringe etwas auseinanderzupfen und darauf verteilen. Den Flammkuchen mit dem Backpapier und mithilfe eines Backblechs auf den heißen Stein oder auf das heiße Backblech im Ofen ziehen und 10 Minuten knusprig backen. 6 Herausnehmen, in Stücke schneiden und genießen. Den klein geschnittenen Räucherlachs dazu servieren.

Ihr Lieben, heute ist euer Glückstag, denn Su Vössing hat mal wieder ein Rezept spendiert und zwar aus einem Buch, welches es noch gar nicht gibt („Gesunde Sommerküche“, Becker Joest Volk Verlag). Viel Spaß mit dem leckeren Flammkuchen! Weltklasse-Flammkuchen mit Lachs Zubereitung 15–20 Minuten Ruhezeit 15 Minuten Backzeit 10 Minuten Für 2 Personen Für den Teig 100 g Dinkelmehl (Type 630) ½ TL Salz 1 EL Olivenöl Für den Belag 100 g Magerquark 100 g Crème fraîche 1 Eigelb (Größe M) 1 EL Olivenöl 10 g Dinkelmehl (Type 630) Meersalz 200 g Lauch (nur weiße Teile), in dünne Ringe geschnitten Zum Servieren 180 g geräucherter Lachs, klein geschnitten Ausserdem hitzebeständiges Backpapier Nudelholz 1 Einen Brotbackstein oder Pizzastein auf der mittleren Schiene platzieren, alternativ ein umgedrehtes Backblech auf die mittlere Schiene schieben, und den Backofen mindestens 20 Minuten auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. 2 Für den Teig das Dinkelmehl mit dem Salz in eine Schüssel oder auf die Arbeitsfläche geben, eine Mulde hineindrücken, Olivenöl und 50 g Wasser hineingießen, vermengen und gut durchkneten, bis der Teig sich schön zu einer Kugel formen lässt. Mit einem Küchentuch abdecken und 15 Minuten ruhen lassen – das ist wichtig. 3 Für den Belag Magerquark, Crème fraîche, Eigelb, Olivenöl und Dinkelmehl in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut durchrühren, dann etwas Salz in die Creme einarbeiten. 4 Den Teig am besten auf einem Bogen hitzebeständigem Backpapier mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen, sodass ein etwa 28 × 28 cm großes Rechteck entsteht. 5 Die Quarkcreme gleich­mäßig und bis zum Rand auf dem Teig verteilen, die Lauchringe etwas auseinanderzupfen und darauf verteilen. Den Flammkuchen mit dem Backpapier und mithilfe eines Backblechs auf den heißen Stein oder auf das heiße Backblech im Ofen ziehen und 10 Minuten knusprig backen. 6 Herausnehmen, in Stücke schneiden und genießen. Den klein geschnittenen Räucherlachs dazu servieren.

via Carsten Bänsch QVC http://ift.tt/2DaYanD